Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

05.06.2016 14:00

Böhmen in Berlin

Wohin, wenn man einem Krieg entkommen will, wenn man Hunger leidet oder wegen seines Glaubens verfolgt wird? Diese Frage ist wohl so alt wie die Menschheit, und fast jedes Volk wurde schon einmal vor sie gestellt. Auch viele Böhmen, wegen Ihres evangelischen Glaubens von den Habsburgern verfolgt, suchten verzweifelt nach einer neuen Heimat. In Preußen fanden mit dem Edikt von Potsdam von 1685 große Flüchtlingsgruppen Aufnahme. In Böhmisch Rixdorf konnten Flüchtlinge ab 1737 in bereits fertige Häuser ziehen, bekamen Gärten und Felder und auch das dazu nötige Gerät, ein Pferd und eine Milchkuh. Statt der vereinbarten 18 Familien kamen schließlich 51. Nachkommen dieser Exilanten leben noch heute an diesem in seinen ehemaligen Grundstrukturen gut erkennbaren Ort.

Wer mehr über die Böhmen in Berlin und den umliegenden Dörfern erfahren will, dem bietet das „Archiv im Böhmischen Dorf“ Führungen an. Termine für Novaves, die Wilhelmstraße und Rixdorf können individuell vereinbart werden (ab 6 Personen). Die Führungen gibt es auf Deutsch, Englisch und Tschechisch.

Sonntag, 5.6.2016 ab 14:00 auf Tschechisch und Deutsch
Sonntag, 19.6.2016 ab 14:00 auf Deutsch
Dauer: 1,5–2 Stunden
Treffpunkt: Friedrich-Wilhelm-Denkmal, Kirchgasse 5, 12043 Berlin
Preis: pro Person € 10,- (inklusive Eintritt Museum)
Um Voranmeldung wird gebeten: T: 030/68 999 720; M: boehmischesdorf@yahoo.com

Außerdem gibt es regelmäßige Termine für das Böhmische Rixdorf:
Jeden 1. Sonntag im Monat ab 14:00 auf Tschechisch und Deutsch
Jeden 3. Sonntag im Monat ab 14:00 auf Deutsch

 

Foto © hansmann

Veranstaltungsort:

Friedrich-Wilhelm-Denkmal, Kirchgasse 5, 12043 Berlin

Datum:

05.06.2016 14:00

Veranstalter:

Archiv im Böhmischen Dorf


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.