Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

10.01.2009 00:00 - 00:00

Bürger Havel / Občan Havel

Filmfestival 2009 ueber Macht – Kontrolle, Regeln, Selbstbestimmung

 

Die Langzeitreportage über die politische Laufbahn von Václav Havel beginnt mit dem Präsidentschaftswahlkampf des Jahres 1992. Das Filmteam bleibt dann mehr als dreizehn Jahre lang an der Seite des Präsidenten der Tschechischen Republik, seiner beiden Frauen Olga und Dagmar, seiner Mitarbeiter, engsten Freunde und Vertrauten. Die Filmleute besuchen den Staatspräsidenten in seinem Büro, haben Zutritt zu seinen Wohnräumen und seinem Wochenendhaus. Sie sind mit der Kamera dabei, wenn Havel mit seinen politischen Freunden und Gegnern verhandelt, wenn er die Rolling Stones in Prag empfängt und sich nach einigem Zögern dann doch entschließt, sich zur Wiederwahl zu stellen. Das Filmteam begleitet ihn auf seinen Reisen durch Tschechien und ins Ausland. Im Vordergrund des Films steht dabei nicht die politische Analyse von Havels Amtszeit als Präsident, sondern das Interesse am Menschen Václav Havel, an seinen Gesten, seinem Mut, seinen Skrupeln, seiner Selbstironie.

 

Nachdem der Regisseur Pavel Koutecký im Jahre 2006 bei Dreharbeiten tödlich verunglückte, führte Miroslav Janek das Projekt zu Ende. Zusammen mit seiner Frau, der Cutterin Tonička Janková sichtete er mehrere tausend Meter Filmmaterial und fügte sie zu einer beeindruckenden Langzeitdokumentation zusammen.

 

Bürger Havel / Občan Havel

CZ 2008, 120 min., OmU

Regie: Pavel Koutecký, Miroslav Janek, Kamera: Stano Slušný

 

Im Anschluss Filmgespräch mit Jarmila Poláková, die den Film als Produzentin von der Idee bis zur Premiere begleitet hat und mit Martin Krafl, der als enger Mitarbeiter des Präsidenten Havel die Dreharbeiten über mehrere Jahre hinweg verfolgte

 

Mit einer Einführung von Milan Horáček, der seit 2004 als Abgeordneter Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament vertritt

 

Im Rahmen des bundesweiten Filmfestivals 2009 ueber Macht – Kontrolle, Regeln, Selbstbestimmung, welches die Gesellschafter-Initiative „In was für einer Gesellschaft wollen wir leben?“ der Aktion Mensch und ihre Kooperationspartner veranstalten

 

Sonnabend, 10.1.2009, 17.30 Uhr

Zeughauskino, Deutsches Historisches Museum, Unter den Linden 2, 10117 Berlin, Eingang Spreeseite

Eintritt: 5,- €, erm. 2,50 €

 

> Monatsprogramm

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

10.01.2009 00:00 - 00:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum, Aktion Mensch


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.