Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

16.01.2009 00:00 - 13.02.2009 00:00

Architektur der Region Pardubice

Die tschechischen Regionen: Unbekannte Vielfalt

 

Zwischen 1900 und 2008 gab es in Pardubice und dem Umland immer wieder Investoren, die offen waren für moderne architektonische Trends. Sie engagierten nicht nur Architekten der Region, sondern auch deren berühmte Kollegen aus Prag und Brünn, die zahlreiche interessante Bauwerke entwarfen. Eine Auswahl von ihnen zeigt die gemeinsame Ausstellung des Tschechischen Zentrums und der Region Pardubice.

 

Im Kurort Lázně Bohdaneč ist eine der Ikonen des tschechischen Kubismus zu finden, der Kurpavillon (1912-1913) von Josef Gočár. Pavel Janák, auch er ein herausragender Architekt seiner Zeit, entwarf für Pardubice das wahrscheinlich bekannteste Bauwerk, das städtische Krematorium (1921-1923). Es ist im Stil des nationalen Dekorativismus gestaltet und zeichnet sich durch Plastizität und auffallende Farbigkeit aus. Auch der tschechische Funktionalismus hinterließ seine Spuren in der Region: Kamil Roškot realisierte in Ústí nad Orlicí das Städtische Theater (1930-1935), Bohuslav Fuchs, ein international anerkannter Brünner Architekt, baute im Jahr 1936 die Villa Löwit in Heřmanův Městec. Diese gilt als eines der wichtigsten spätfunktionalistischen Werke in der heutigen Tschechischen Republik.

 

Aus der eher unauffälligen Architektur der Jahre 1945 bis 1989 sticht u. a. die Gedenkstätte heraus, die Ladislav Žák für die Gemeinde Ležáky entwarf, die 1942 von den deutschen Besatzern ausgelöscht wurde. Nach 1989 arbeiten auch wieder renommierte Architekten in der Region. So baute Josef Pleskot in Litomyšl einen Wohnhauskomplex, Aleš Burian und Gustav Křivinka errichteten dort das Internat der Pädagogischen Mittelschule.

 

Freitag, 16.1., 17.30 Uhr: Feierliche Eröffnung der Präsentation der Region Pardubice durch den Hauptmann der Region, danach Filmvorführung

Freitag, 16.1., 18.30 Uhr: Eröffnung der Ausstellung und Führung

Anschließend Verkostung von Lebkuchen aus Pardubice und Honigwein

 

Dienstag, 20.1. – Freitag, 13.2.2009

Di–Fr 10–13, 14–18 Uhr, Do bis 20 Uhr

Galerie CzechPoint, Tschechisches Zentrum

Friedrichstraße 206, 10969 Berlin

Eintritt frei

 

> Monatsprogramm

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

Von: 16.01.2009 00:00
Bis: 13.02.2009 00:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum Berlin, Region Pardubice


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.