Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

05.09.2018 19:00

archint 1918_2018: Fragments of Metropolis – East | Osten

Die Architektur des Expressionismus ist der Aufbruch der Baukunst in die Goldenen Zwanziger – mit regional unterschiedlichen Strömungen, Schwerpunkten und Protagonisten. Die Begeisterung für die expressionistische Metropolis, mit ihrer von Komplexität, Vertikalität und Theatralik geprägten Architektur, erfasste in den Zwanziger Jahren auch Ostmitteleuropa. Regional durchaus unterschiedlich umgesetzt und akzentuiert, eint alle noch existierende Fragmente der unbedingte Formwillen und ein gekonnter Umgang mit Farbe, Material und Licht.

Gemeinsam erzählen die Gebäude von der expressionistischen Vision einer neuen, modernen Gesellschaft. Der nun erscheinende dritte Band der „Fragments of Metropolis“-Reihe dokumentiert die noch existierenden Bauten in Polen, Tschechien und der Slowakei, 170 Bauten u. a. in Ústí nad Labem, Bratislava, Wrocław, Brno, Gdańsk, Hradec Králové, Katowice, Kraków, Legnica, Prag, Szczecin, Warschau und an vielen weiteren Orten. Als faszinierende Wiederentdeckung wird Gemeinsames und Unterschiedliches in dieser bedeutsamen, europäischen Großregion gezeigt.

„Fragments of Metropolis“ ist seit 2010 eine Zusammenarbeit von den beiden Architekten Niels Lehmann und Christoph Rauhut. Niels Lehmann ist derzeit als Immobilien-Portfoliomanager mit Fokus auf Projektenwicklung in Zürich tätig, daneben arbeitet er als Architekturfotograf. Christoph Rauhut hat seit September die Leitung des Landesdenkmalamtes Berlin nach Prof. Dr. Jörg Haspel übernommen. Gemeinsam entdecken und diskutieren sie in ihrer Freizeit die Großartigkeiten der Architektur. Bereits erschienen als Ergebnis der Zusammenarbeit ist „Fragments of Metropolis – Berlin“ und „Fragments of Metropolis – Rhein & Ruhr“.

Im Anschluss an die Vorstellung des Bandes durch die Autoren wird die Kunsthistorikerin PD Dr. Beate Störtkuhl die zeitgeschichtlichen Hintergründe der Bauten erläutern.

In deutscher Sprache

archint 1918_2018 ist eine Reihe zur Wende in der Architektur nach Gründung der Ersten Tschechoslowakischen Republik. Anhand aktueller Projekte stellen junge ArchitekturtheoretikerInnen mutige moderne Visionen vor, die die tschechische Architektur-Landschaft stark geprägt haben. In Zusammenarbeit mit CzechTourism  

Eintritt frei

@Copyright: Niels Lehmmann/Fragments of Metropolis

 

Einen Podcast zur Veranstaltungen finden Sie hier: https://www.soundtier.com/tschechisches-zentrum-berlin/archint-fragments-of-metropolis

 

 

 


 

Wir fotografieren während der Veranstaltung zum Zwecke der Veröffentlichung auf unserer Internetseite und/oder unseren Social Media Kanälen auf Facebook, Twitter, Instagram und Youtube. Mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Fotos einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sind. Wenn Sie das nicht möchten, teilen Sie das bitte unserer Fotografin/unserem Fotografen oder unseren Mitarbeitern mit.

 

 

 

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

05.09.2018 19:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.