Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

24.10.2016 20:00

ACHTZIG MAL WATSCHLAFF. Ein Heldenspektakel für Václav Havel

Nur ein einziges Mal hören wir die Stimme von Václav Havel selbst: Ganz kurz, an entscheidender Stelle. Für das übrige Heldenspektakel aus Anlass des 80. Geburtstags von Václav Havel hat das Autorenduo Tabea Soergel und Martin Becker ganz auf seine Originalstimme verzichtet. Und stattdessen einen Theatermonolog geschrieben und mit dem bekannten Schauspieler Samuel Finzi aufgeführt und aufgezeichnet. Angeblich zum achtzigsten Mal. Angeblich vor ausverkauftem Haus. Angeblich begleitet von einem Kulissenschieber namens Vaněk ...

In der Radiohommage an Václav Havel, die zu seinem Geburtstag gleich auf vier Sendern (SWR, Deutschlandfunk, NDR, WDR) ausgestrahlt wird, verwischen die Grenzen zwischen Hörspiel und Dokumentation, zwischen Echtem und Absurdem, zwischen Fakten und Erfundenem. Im Stück kommen Weggefährten Havels zu Wort, unter anderem Anna Freimanová, Eda Kriseová, Miroslav Masák und Karel Schwarzenberg.

Zu Beginn des Abends präsentiert Martin Becker in einer kurzen Performance die Entstehungsgeschichte der großen Havel-Hommage: Warum hat es der Saunahersteller Svatopluk Balivoda, in dessen Sauna  der Herr Präsident mal eingesperrt war, nicht mit einem O-Ton in die Sendung geschafft? Wieso darf Karel Schwarzenberg nicht persönlich von der Sekretärin in der Badewanne erzählen? Und wer um alles in der Welt ist eigentlich dieser komische Watschlaff?

Danach folgt die akustische Aufführung des knapp einstündigen Heldenspektakels – und anschließend gibt es Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen: Über Helden und Nicht-Helden, über bizarre Interviewsituationen und Havlomanien, über erträgliche Fiktionen in Zeiten unerträglicher Wirklichkeiten.

Eintritt frei

Foto: Olga Havlová und Václav Havel © Ondřej Němec

 

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

24.10.2016 20:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.