Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

27.09.2011 19:00

Antonín Dvořák zum 170. Geburtstag

Kurzkonzert von Matyáš Novák und Dokumentarfilm „Antonín Dvořák – Deo Gratias"

Am 8. September 2011 begehen wir den 170. Geburtstag des großen tschechischen Komponisten Antonín Dvořák, der als Sechsjähriger in seinem Geburtsort Nelahozeves den ersten Geigenunterricht bekam.  
Auch Matyaš Novák aus Hradec Králové spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Violine. Schon mit fünf Jahren absolvierte er die ersten Klavierstunden und heute, mit dreizehn Jahren, hat er schon eine ganze Reihe tschechischer und internationaler Musikwettbewerbe gewonnen und als Solist mit dem Philharmonischen Orchester seiner Heimatstadt Klavierkonzerte von Mozart aufgeführt. In Berlin ist der junge Musiker, der Dirigent werden möchte, das erste Mal zu hören. Mit mehreren Stücken von Antonín Dvořak wird er die Aufführung des Dokumentarfilms Antonín Dvořák – Deo Gratias musikalisch umrahmen. Der Film (CZ 2004, 56 min., dt. Fassung)  von Regisseur Martin Suchánek ist dem Leben und Wirken des großen Komponisten gewidmet. 

Eintritt frei, um Anmeldung bis 23.9.. wird gebeten: Tel. 226 38 0 oder veranstaltungen_berlin@embassy.mzv.cz

 

 

Veranstaltungsort:

Botschaft der Tschechischen Republik, Wilhelmstraße 44, 10117 Berlin

Datum:

27.09.2011 19:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.