Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

26.02.2011 19:00 - 21:00

Don Gio

EUNIC-Filmreihe Don Juan

CZ 1992, 96 min., OmeU

Regie: Šimon Caban, Michal Caban

Mit: Karel Roden, Jaroslav Dušek, Chantal Poullain-Polívková, Václav Chalupa, Marian Roden u.a.

Mit ihrer Tanztheatergruppe Baletní jednotka Křeč (Balletteinheit Krampf) haben die Brüder Šimon und Michal Caban seit 1991 eine Vielzahl von Theatervorstellungen, multimediale Veranstaltungen, Filmen und Fernsehproduktionen realisiert. Im Jahre 1992 schufen sie den expressiven Horrorfilm Don Gio: ein respektloses Filmexperiment, entwickelt als eine moderne Variation auf Mozarts unsterbliche Oper Don Giovanni. Ein aus Italien angereister Produzent und der Darsteller der Titelrolle, Don Gio, kämpfen mit einem geizigen Theaterdirektor einerseits und einem weltfremden Spielleiter andererseits um die Zukunft der geplanten Opernproduktion. Vorlage und Figuren der Oper verschmelzen dabei mit dem Geschehen des Films zu einem unauflöslichen Puzzle von Drama, Tanz und Morbidität, wobei durch die spektakuläre musikalische und filmische Choreographie die ethischen Grundfragen des Don-Giovanni-Mythos schimmern.

„Mozarts mitreißende Musik wird dabei in einem Maße be- und verarbeitet, dass der Komponist sich – nach dem erklärten Willen der Filmemacher – wohl unweigerlich im Grabe umdrehen müsste. Eine eigenwillige Antwort auf Amadeus, an dem die Gebrüder Caban als Assistenten Milos Formans beteiligt waren.“ (Roland Rust).

Im Rahmen der gemeinsamen Filmreihe von EUNIC Berlin und dem Zeughauskino, die sich anhand von elf europäischen Produktionen mit dem europäischen Mythos des Don Juan beschäftigt und vom 22.2. bis 6.3. zu sehen ist.

 

Sonnabend, 26.2., 19.00 Uhr

Zeughauskino, Deutsches Historisches Museum, Eingang Spreeseite, Unter den Linden 2, 10017 Berlin

Eintritt: 5,- €

 

Veranstaltungsort:

Zeughauskino

Datum:

26.02.2011 19:00 - 21:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.