Wird diese E-Mail nicht richtig angezeigt? Online-Version anschauen.
Kunst im Herbst

http://berlin.czechcentres.cz/
Kunst und Ausstellungen
Nur weil die Temperatur und Blätter fallen müssen Sie nicht zu Hause bleiben! Wir haben für Sie ein interessantes Kunstprogramm vorbereitet.

Kunst und Ausstellungen

Meet the Offprint Artists

16. 10. 2013, 18:00
TZB, Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße, 10117 Berlin

Eine Woche vor Ende der Ausstellung „Offprint – Künstler drucken selbst“ haben Sie die Möglichkeit, sich mit einigen der Künstler zu treffen und von ihnen direkt mehr über ihre ausgestellten Werke, ihre Arbeitsweise und ihr weiteres Schaffen zu erfahren. Nach der etwa einstündigen Führung durch die Ausstellung wird Roman Israel aus einigen der im Tschechischen Zentrum gezeigten Bücher lesen, die von seiner Schwester Inga Israel illustriert und grafisch gestaltet wurden. Roman Israel lebt und arbeitet in Leipzig, er schreibt Prosa, Lyrik, Theaterstücke und Hörspiele, veröffentlicht in Zeitschriften und ist Mitglied der Lesebühnen Sax Royal, Kosmonaut und West.

Mehr auf: TZ Berlin

Nach oben

Tschechische Glaskunst – 25 Jahre in Deutschland

20. 10. 2013 - 2. 3. 2014

25jähriges Jubiläum der Glasgalerie Hittfeld und Neueröffnung der Glasgalerie Stölting in der Hamburger HafenCity: Eliška und Tom Stölting zeigen einzigartige Glasplastiken aus der Zeit 1988-2013 und vermitteln mit der Präsentation von mehr als 90 Objekten einen faszinierenden Eindruck über die handwerklichen und kreativen Fähigkeiten von 31 international anerkannten Glaskünstlern aus Tschechien.

Mehr auf: TZ Berlin

Nach oben

Flächenspannung

29. 10. 2013, 19:00 - 30. 11. 2013
GALERIE NEXT – temporärer Ausstellungsraum, Bautzner Str. 6, 01099 Dresden

Die Galerie Next zeigt in ihrem temporären Ausstellungsraum Malerei und Objekte von Alena Anderlová, Matthias Materne, Monika Žáková.

Mehr auf: TZ Berlin

Nach oben

Vladimír Houdek

31. 10. 2013, 19:00 - 5. 12. 2013
TZB, Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße, 10117 Berlin

Vladimír Houdek, Gewinner des Jindřich Chalupecký-Preises 2012, zeigt in der Galerie TZB Gemälde aus der neuen Serie „Hmota z délky ohybu“ (Substanz aus der Kurvenlänge). Houdek bearbeitet in seinen Werken immer wieder als Hauptthema den Kreis, der von verschiedenen organischen Elementen gestört wird, die den Kreis verunsichern und in einen neuen Kontext stellen. Sie veranlassen uns auf diese Weise das ganze Bild neu zu lesen. Kreise malt Houdek wegen ihrer Unendlichkeit, der Möglichkeit an den Anfang zurückzukehren, für die Erfahrung einer Reise ins Unbewusste und in das anschließende kohärente Denken. Er benützt die Techniken der Collage, Decollage, des anschließenden Schichtens und andauernden Übermalens. Vladimír Houdek geht von der Absurdität aus, dem Paradox, dem Dadaismus, der Avantgarde und Moderne, der Poesie und Literatur

Mehr auf: TZ Berlin

Nach oben

Přídavná Spojení

1. 11. 2013, 19:00 - 10. 11. 2013
Kunsthalle am Hamburger Platz, Gustav-Adolf-Str. 140, 13086 Berlin

Die Kunststudenten der Klasse Markus Huemer für Neue Medien an der Akademie für Bildende Künste in Prag setzen sich mit einem ihrer Vorbilder auseinander. Sie wählen jeweils eine bestimmte Arbeit von einem bekannten, tschechischen Künstler aus und antworten mit einer eigenen Arbeit auf das Werk. Im Vordergrund steht die Reflektion der eigenen Arbeit und Gedanken in Relation zum selbstgewählten Kontext. Kuratiert von Christl Mudrak und Tereza Severova

Mehr auf: TZ Berlin

Nach oben

Hast du von Bergen geträumt?

6. 11. 2013, 19:00 - 6. 12. 2013
Kunstfoyer im Kulturrathaus Dresden, Königstraße 15, 01097 Dresden

Junge Fotografie aus Dresden und Prag: Julia Gaisbacher, Václav Kopecký und Paul Stephani konstruieren imaginäre Landschaften vor und neben dem Kameraobjektiv, die Bilder entstehen aus ihrem eigenen Geist.

Mehr auf: TZ Berlin

Nach oben

Baruch Gottlieb: Flusser Talk

21. 11. 2013, 19:00
TZB, Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße, 10117 Berlin

Vilém Flusser, born in Prag in 1920, was one of the most original and insightful thinkers of late modern aesthetics and culture. Though he died in 1991, Flusser's reputation is even greater today, especially among artists, designers and media-thinkers for his provocative and colourful argumentation which opens up ways of understanding contemporary digital communications and networks. Baruch Gottlieb, fellow of the Vilém Flusser Archive and curator of the travelling exhibition “Flusser & the Arts” will present an introduction to Flusser's thought accompanied by archival video of Flusser's interviews and lectures.

Mehr auf: TZ Berlin

Nach oben

Offprint - Künstler drucken selbst!

24. 9. 2013 - 24. 10. 2013
TZB, Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße, 10117 Berlin

Offprint zeigt Bücher, Sammelbände, Zeitschriften, Fanzines und andere Druckerzeugnisse, die ihre Autoren – Künstler, Illustratoren und Designer - mit eigenen Händen gedruckt und in kleiner Auflage selber herausgegeben haben. Die Ausstellung stellt unabhängiges Schaffen aus der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland vor: Štepánka Bláhovcová, Jan Cumlivski, Jimmy Draht, Mariana Dvoráková, Ines C. Geißer, Kirsten C. Geißer, Christian Gfeller, Anna Hellsgård, Inga Israel, Marion Jdanoff, Kudlawerkstatt, Jeong Hwa Min, Eva Maceková, Napoli, Tomáš Roubal, Franziska Schaum, Team HexMex, Damien Tran, uuterky, Kuratorin Alena Drahokoupilová.

Mehr auf: TZ Berlin

Nach oben

Kateřina Šedá: at sixes and sevens

20. 9. 2013 - 5. 1. 2014
Galerie für Zeitgenössische Kunst, Karl-Tauchnitz-Straße 9-11, 04107 Leipzig

Kateřina Šedá versucht zusammen mit sechs Jugendlichen aus Zastávka, einer kleinen Stadt bei Brno, den Plan der Stadt samt Wald, Zentrum, Haupt- und Nebenstraßen in den Neubau der Galerie zu übertragen. In der Ausstellung in der Galerie für Zeigenössische Kunst Leipzig geht es um Veränderungen und die Möglichkeit, diese zu denken und damit zu spielen.

Mehr auf: TZ Berlin

Nach oben

Änderungen vorbehalten

Besuchen Sie uns auch auf unserer Facebookseite https://www.facebook.com/TschechischesZentrum und auf unserem Blog http://tzberlin.de, dort finden Sie weitere Programmtipps!

Tschechisches Zentrum Berlin
Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
www.czechcentres.cz/berlin
E: ccberlin@czech.cz
T: 030 206 09 89 00

Das Tschechische Zentrum ist Gründungsmitglied der Gemeinschaft der europäischen Kulturinstitute in Berlin, seit 2007 EUNIC Berlin.

Wollen Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten? Hier können Sie sich abmelden.