Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Aktuelles

Alle Nachrichten

Monat der tschechischen Literatur in Bremen

Der Mai 2011 steht in Bremen im Zeichen der tschechischen Literatur, von Nobelpreisträgern bis zu Slam Poetry: In einer Ausstellung lernen die Bremer den einzigen tschechischen Lite-raturnobelpreisträger Jaroslav Seifert näher kennen. Die erste tschechische Kriminacht stellt drei Krimis tschechischer und deutsch-tschechischer Autoren vor und der in Tschechien ge-borene und in Bayern lebende Slam-Poet Jaromir Konecny kommt zu einem Auftritt in die Hansestadt.

Jaroslav Seifert: Alle Schönheiten der Welt

Die Ausstellung in Bremen widmet sich dem Leben und Werk des Dichters und Schriftstellers Jaroslav Seifert (1901–1986), dem einzigen tschechischen Literaturnobelpreisträger. Mehr
Eine Kooperation des Tschechischen Zentrums Berlin, des Medienarchivs Günter Grass Stiftung Bremen und der Porta Bohemica

Eröffnung: Mittwoch, 4.5., 18.30 Uhr
Donnerstag, 5.5.–Freitag, 3.6., Mo­–Fr 10–14, Mi–Do 16–19, Fr–So 14–19 Uhr
Kulturhaus Stadtwaage, Langenstraße 13, 28195 Bremen

Nacht des tschechischen Krimis

Mit Werken von Jaroslav Pížl, Helena Reich und Miloš Urban in der Krimibibliothek in BremenSchon in der Vergangenheit haben tschechische Prosaautoren immer wieder Ausflüge in das Genre des Krimis unternommen. Mit Jaroslav Pížl (Sběratelé knih/Die Büchersammler) und Helena Reich (Engelsfall) stellen nun zwei von ihnen sich persönlich vor und lesen aus je einem ihrer Bücher. Aus Miloš Urbans historischem Kriminalroman Mord in der Josefstadt liest der Schauspieler Martin Leßmann.
Die Nacht des tschechischen Krimis ist Teil des Projekts Nacht der Literatur, das die Tschechischen Zentren zusammen mit Partnern in 16 Ländern veranstalten.

Mittwoch, 11.5., 19.00 Uhr
Zentralbibliothek Bremen, Krimibibliothek im 2. OG, Am Wall 201, 28195 Bremen

Das Geschlechtsleben der Emigranten
Und andere Geschichten von und mit Jaromir Konecny

In seinen Geschichten, die den Alltag von Emigranten in Deutschland ebenso beschreiben wie das komplizierte Sexleben Heranwachsender, offenbart der Autor und Performer Jaromir Konecny ein selten gewordenes Erzähltalent. Seine Geschichten sind rasant geschrieben und vorgetragen, fesselnd, voller Humor, aber auch melancholisch und hintergründig. Mehr
Veranstaltet vom Kulturhof Peterswerder, Porta Bohemica e.V. und der non-profit Agentur pro-tisk - internationaler Kulturaustausch in Kooperation mit dem Tschechischen Zentrum Berlin

Sonntag, 15.5.2011, 20.00 Uhr
Galerie am schwarzen meer, Am Schwarzen Meer 119-121, 28205 Bremen
Eintritt: 8,- €, erm. 5,- €