Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Aktuelles

Alle Nachrichten

Leipziger Buchmesse 2011

Lesungen, Gesprächsrunden und Ausstellungen vom 17. bis 20. März 2011, das Tschechische Zentrum präsentiert Jaroslav Pížl am Freitag, 18. März 2011.

www.leipziger-buchmesse.de

Den anderen auf der Spur

Die Gebrauchsanweisung für Hamburg schrieb Stefan Beuse als nicht gebürtiger Hamburger. Beim Prager Literaturhaus nahm er als Writer in Residence Kafkas Prag unter die Lupe. Zur gleichen Zeit verweilte der tschechische Performer und Lyriker Jaromír Typlt in Wiesbaden.
Über die eigenen, teilweise auch sehr experimentellen Werke sowie ihre Eindrücke, die sie während ihrer Schriftstelleraufenthalte gesammelt haben, berichten die Stipendiaten des Prager Literaturhauses deutschsprachiger Autoren Stefan Beuse (D) und Jaromír Typlt (CZ) im Gespräch mit Lucie Černohousová (Leiterin des Literaturhauses).
Veranstalter: Kulturministerium der Tschechischen Republik und das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
Donnerstag, 17.3., 15.00–16.00 Uhr, Forum International, Halle 4, B601

 

Happy Hour – ein Stelldichein am Tschechischen Gemeinschaftsstand

Donnerstag, 17.3., 17.00 Uhr, Tschechischer Gemeinschaftsstand, Halle 4, D403

 

Die kleine und die große Welt

Die Schriftsteller Stanislav Komárek und David Jan Novotný
Welchen Einfluss haben „große“ Ereignisse – seien es die Kriege und Revolutionen des 20. Jahrhunderts oder das Prager Jahrhunderthochwasser von 2002 – auf das konkrete Leben „kleiner“ Leute? Fazit der beiden mit Raffinesse und weitem Horizont gezeichneten Gesellschaftsbilder: „Der Mensch denkt, Gott lenkt.“ Oder?
Moderation: Mirko Kraetsch
Freitag, 18.3., 11.00–12.00 Uhr, Café Europa, Halle 4, E401

 

Kleine Sprachen – Große Literaturen

Die Schriftsteller Jaroslav Pížl (CZ) und Aimilios Solomou(CY)
In ihren Romanen Ein Beil in deiner Hand (Zypern, 2007) und Adrenalin (Tschechien, 2010) stellen die beiden Autoren die Ich-Spaltung des modernen Menschen, die Suche nach den eigenen Wurzeln und Grenzerfahrungen der menschlichen Existenz gelungen dar.
Moderation: Christina Frankenberg
Veranstalter: Kulturministerium der Tschechischen Republik, Tschechisches Zentrum Berlin
Freitag, 18.3., 16.00–17.00 Uhr, Forum International, Halle 4, B601

 

Retter oder Versager?

Die Schriftsteller Peter Krištúfek (SK) und Jaroslav Pížl (CZ)
Zwei Anti-Helden mit literarischen Ambitionen fühlen sich berufen, vermeintlich schwache Geschöpfe aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Doch was, wenn die zu Rettenden sich als starke Persönlichkeiten erweisen? Was, wenn die Macht der Worte nichts gegen die harte Wirklichkeit, gegen Krankheiten und Verbrecher ausrichten kann?
Moderation: Mirko Kraetsch und Christina Frankenberg
Veranstalter: Kulturministerium der Tschechischen Republik, Tschechisches Zentrum Berlin und Literaturinformationszentrum (LIC) Bratislava/Slowakei
Freitag, 18.3., 20.00 Uhr, Restaurant U Fleku, Karl-Liebknecht-Str. 72, Leipzig-Südvorstadt

 

Prag und Hamburg entdecken

„Ich bin ein Hamburger“ behauptete der tschechische Schriftsteller und Übersetzer Josef Moník, als er im Rahmen seines Hamburg-Aufenthaltes über seine Schwester, Libuše Moníková, las. Der deutsche Autor Martin Becker fühlt sich mittlerweile in Prag fast wie zuhause und kennt sich mit Bohumil Hrabal und Ota Pavel besser aus als mancher Tscheche. Über ihre Werke sowie ihre Eindrücke aus ihren Aufenthalten berichten die Stipendiaten des Prager Literaturhauses deutschsprachiger Autoren Martin Becker (DE) und Josef Moník (CZ) im Gespräch mit Lucie Černohousová (Leiterin des Literaturhauses).
Veranstalter: Kulturministerium der Tschechischen Republik und das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
Sonnabend, 19.3., 11.00–12.00 Uhr, Café Europa, Halle 4, E401

 

Mordfall in Utopia

Die Schriftsteller Michal Ajvaz und Jaroslav Pížl
Reisen in fiktive, aber auch sehr reale Universen: Ferne Planeten und längst verschwundene Völker. Tief im Untergrund verborgene Geheimnisse der Vergangenheit und die Macht der Worte. Und das ganz banale Böse, das in den Menschen lauert. Meisterlich geschilderte, faszinierende Welten tun sich auf.
Moderation: Mirko Kraetsch
Veranstalter: Kulturministerium der Tschechischen Republik
Sonnabend, 19.3., 15.00–16.00 Uhr, Forum International, Halle 4, B601

 

Milena Oda: Ferenc

Milena Oda (CZ/DE) vertritt eine neue Generation tschechischer Autoren, die sich nach 1989 frei entschieden haben auf Deutsch zu schreiben. 2007 wurde sie für den Ingeborg-Bachmann-Preis nominiert, 2006 wurde ihr der Marguarite d `Or Literaturpreis für die Erzählung Schritt und Tritt übergeben. Der Erzählband Ferenc ist eine zweisprachige Edition für Liebhaber der tschechischen und der deutschen Sprache, sowie der bildenden Kunst.
Veranstalter: Kulturministerium der Tschechischen Republik und das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
Sonntag, 20.3., 12.00–12.30 Uhr, Forum International, Halle 4, B601

 

Ausstellungen

Die schönsten tschechischen Bücher – preisgekrönte Meisterwerke der Buchdruck-Kunst aus tschechischen Verlagen
Literaturpreise 2009 und 2010 – eine Ausstellung ausgezeichneter Bücher
Zeitgenössische tschechische Poesie und Prosa – neueste Veröffentlichungen
Goldenes Band 2010 – eine Ausstellung preisgekrönter Kinderbücher
Übersetzungen tschechischer Literatur – in deutscher Sprache erschienene Werke tschechischer Autorinnen und Autoren
Hommage an Jaroslav Seifert – zum 110. Geburtstag des Dichters und (bisher) einzigen tschechischen Literaturnobelpreisträgers
Veranstalter: Kulturministerium der Tschechischen Republik
Donnerstag, 17.3. – Sonntag, 20.3., Tschechischer Gemeinschaftsstand, Halle 4, D403

 

www.leipziger-buchmesse.de