Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Aktuelles

Alle Nachrichten

Finále Plzeň – 25. Festival tschechischer Filme

Wie jeden April gibt das tschechische Filmfestival Finále Plzeň auch in diesem Jahr wieder einen ziemlich kompletten Überblick über die aktuelle tschechische Spielfilmproduktion. Über die Facebook-Seite des Tschechischen Zentrums sind Sie auch dabei!

Die interessantesten Filme des vergangenen Jahres laufen im Wettbewerb, fast zwanzig weitere Spielfilme sind außer Konkurrenz zu sehen. Um den Goldenen Eisvogel, den Hauptpreis des Festivals, bewerben sich international beachtete Titel wie „Alois Nebel“ von Tomáš Luňák, „Čtyři slunce“ von Bohdan Sláma, „Cigán“ von Martin Šulík oder „Přilíš mladá noc“ von Olmo Omerzu, der im Februar auf der Berlinale zu sehen war. Auch der Dokumentarfilm-Wettbewerb ist stark besetzt, zu sehen sind u.a. „Tmář a jeho rod aneb Slzavé údolí pyramid“, der neue Film von Altmeister Karel Vachek, und „Trafačka - Chrám svobody“ von Saša Dlouhý und Roman Vávra, den das Tschechische Zentrum Berlin Mitte April gezeigt hat.

Das Tschechische Zentrum Berlin ist diesmal auch beim Filmfestival in Pilsen präsent: Christina Frankenberg ist Mitglied der Internationalen Jury für den Wettbewerb Spielfilm. Auf der Facebook-Seite des Tschechischen Zentrums wird sie während des Festivals aus Pilsen berichten.

Sonntag, 22.4.–Sonnabend, 28.4., Pilsen
www.festivalfinale.cz/en