Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Aktuelles

Alle Nachrichten

rekonstruktion 3 - Filmland Rumänien

21.11.2014: Wenn das Rumänische Kulturinstitut Berlin und das Zeughauskino unter dem Titel rekonstruktion 3 das Filmland Rumänien vorstellen, dann sind in diesem Jahr auch drei Dokfilme zu sehen, die mit Unterstützung des International Human Rights Documentary Film Festivals One World Romania eingeladen wurden. Das Festival wurde vom Tschechischen Zentrum Bukarest gegründet und wird von ihm bis heute mitorganisiert. Alle drei Filme erinnern an die Revolution in Rumänien vor 25 Jahren.

După Revoluţie / After the Revolution von Laurenţiu Calciu erzählt im Stil des Direct cinema von den ersten Protesten gegen eine gestohlene Revolution über die Wahlkampagnen bis zu den ersten Wahlen im Mai 1990 (Samstag, 22.11., 17 Uhr). Anatomie des Weggehens in der Regie von Şerban Oliver Tătaru rekonstruiert die Flucht des damals 14Jährigen und seiner Eltern nach München (Sonntag, 23.11., 21 Uhr). Bucureşti, unde eşti? / Where are you Bucharest? von Vlad Petri führt uns 22 Jahre nach der ersten großen Demonstration der postsozialistischen Länder zurück zum Universitätsplatz in Bukarest, dem zentralen Ort von Bürgerprotesten, die mehr als nur die Amtsenthebung des Staatspräsidenten Băsescu fordern (Donnerstag, 27.11., 20 Uhr).

Zum gesamten Festivalprogramm geht es hier:
http://rekonstruktion-filmlandrumaenien.de/index.php?seite=Das_Festival

21. bis 30. November 2014
Zeughauskino, Berlin