Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Aktuelles

Alle Nachrichten

Abschied von Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der tschechischen Kunst und Kultur, als Direktor des Tschechischen Zentrums Berlin werde ich nach fast vier ereignisvollen Jahren früher als geplant bereits zum 1. Juni die deutsche Hauptstadt verlassen.

Die Zeit vergeht schneller als man denkt. Schon jetzt blicke ich gerne auf die in Berlin verbrachten Jahre zurück. Ziel meiner Arbeit in Deutschland war es, ein positives Bild von Tschechien in Deutschland in den Bereichen Kultur und Kunst, Tourismus und Wirtschaft zu verbreiten.  Mit meinem Team habe ich seit November 2007 genau 555 Veranstaltungen für  etwa 296 400 Gäste vorbereitet, davon 119-mal außerhalb Berlins.

Ich bin sehr froh, dass ich als Leiter eines tschechischen Kulturinstituts in Deutschland tätig sein durfte. Die Arbeit hat mir viel gebracht, ich habe sogar viel Neues über mein Heimatland gelernt und viele neue Bekanntschaften knüpfen können. Es war eine aufregende Zeit für mich.

Zukünftig werde ich nach einem kurzen Zwischenstopp in Prag das Tschechische Zentrum in Wien leiten und tschechische Kunst und Kultur in Österreich präsentieren. Die Interimsleiterin Dr. Christina Frankenberg, Programmleiterin des Tschechischen Zentrums Berlin, wird bis Jahresende die Kontinuität des tschechischen Kulturinstituts in Berlin gewährleisten. Ich hoffe, dass Sie weiter so zahlreich und oft die vom Tschechischen Zentrum Berlin vorbereiteten Veranstaltungen besuchen werden.

Glauben Sie mir, dass ich das Leben in der multikulturellen Stadt an der Spree vermissen werde. Ihnen alles Gute!

Herzlichst
Martin Krafl

 

 

Foto: Petr Kačírek