Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Program

20.05.2019

DokuMontag spezial: Information. Mystifikation. Desinformation. Drei Filme von Adéla Babanová

Der Kinosaal der tschechischen Botschaft mit seiner speziellen 1970er-Jahre-Architektur bildet die Kulisse für einen DokuMontag außer der Reihe: Die geschichtsinteressierte Videokünstlerin und Regisseurin Adéla Babanová (*1980) zeigt intelligent und hintergründig-unterhaltsam, wie in der Tschechoslowakei vor 1989 Propaganda funktionierte.

22.05.2019

If I Could Melt Your Heart Mm, hmm; Art, Pedagogy and World Creation

Commentary visit of the exhibition with curator Václav Janoščík and discussion with Berlin-based artist, thinker and curator Mohammad Salemy

27.05.2019

EUNIC-DokuMontag: Briefe aus Athen

Von Nelly, der ersten großen Liebe seines Vaters, erhält der deutsch-griechische Filmemacher Timon Koulmasis einen Stapel alter Briefe. Mit diesen Briefen begibt er sich auf eine Spurensuche in die Vergangenheit. Sie führt ihn in die 1940er Jahre, die Zeit der deutschen Besatzung von Griechenland. Geschrieben wurden die Briefe von Peter Coulmas, dem Vater des Regisseurs. Sie sind an seine Freundin Nelly gerichtet, die damals Kunst studierte. Als er die Briefe verfasste, war der in Dresden aufgewachsene Coulmas Assistent am geheimnisvollen Deutschen Wissenschaftlichen Institut Athen, das von der Besatzungsmacht finanziert wurde, in Wahrheit aber ein Refugium des Widerstandes war.

29.05.2019

Science Café: The Nanoparticles (R)Evolution

Did you know that nanoparticles and nanoproducts are already available in normal stores and in your homes? Czech scientist Anna Fučíková will share the story of nanoparticles and their (r)evolution over the last 20 years.

15.06.2019

Lange Nacht des Brutalismus

Fünf Architekturhistoriker und/oder Architekturaktivisten stellen einzigartige Berliner und tschechische Betonwunder vor, erklären ihre Entstehungsgeschichte und auch warum sie so besonders sind. Für die passende Stimmung sorgt der Veranstaltungsort, der brutalistische, sonst eher schwer zugängliche Hörsaal des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin.

18.06.2019

Tschechien erlesen: Iva Pekárková - Noch so einer

Lesung und Gespräch mit der Autorin in tschechischer und deutscher Sprache

Kalender

Aktuelles

11. 06. 2018

archint 1918_2018

03. 04. 2017

Czech Your Talent

26. 09. 2016

Václav Havel 80

15. 04. 2015

DokUni

07. 10. 2014

PRIX EUROPA 2014

16. 10. 2013

Kunst im Herbst

13. 08. 2013

ParkGarten@tzb

22. 07. 2013

Sommerpause

30. 01. 2013

Czech on Tour

02. 01. 2012

NUBERG 2011

07. 02. 2011

Berlinale 2011

Galerie
Videos

Galerie

25. 04. 2019

Leinemann Kunstpreis - Negative Realism

You're Broken When Your Heart's Not Open - Die Ausstellung ist das Ergebnis der mehrjährigen Zusammenarbeit der Leinmann-Stiftung für Bildung und Kunst und der Akademie der Bildenden Künste in Prag (AVU) und geht auf den zweiten Jahrgang des Wettbewerbs für Studierende und Absolvent*innen der AVU zurück, ergänzt um Werke der deutschen Künstler Andreas Greiner und Julius von Bismarck. (25.04.-05.06.2019) Fotografie: Aleks Slota

28. 02. 2019

Café Ahoj

Kaffeehäuser waren schon immer Orte der Begegnung und des leidenschaftlichen Austausches über Literatur, Kunst und Musik -jetzt auch im Tschechischen Zentrum Berlin. Sie sind herzlich willkommen im temporären Literatur-Café Ahoj! (28.02.2019 - 03.04.2019) Fotografie: Aleks Slota

28. 02. 2019

LUSTR – junge Illustrationskunst auf Tour

Das tschechische Festival für Illustrationskunst LUSTR zeigt im temporären Café Ahoj Arbeiten tschechischer und slowakischer Illustratorinnen und Illustratoren. (28.02.2019 - 03.04.2019) Fotografie: Aleks Slota

17. 12. 2018

schön schräg. Kubismus – ein tschechisches Gestaltungsprinzip

Im Zuge der Feiern zur tschechoslowakischen Republikgründung vor 100 Jahren zeigt das Tschechische Zentrum Berlin von 29. November 2018 bis 21. Februar 2019 die Designausstellung schön schräg. Sie widmet sich moderner Produktgestaltung in Tschechien und der Slowakei und zeigt eine Traditionslinie von der Zeit des Kubismus bis zu den Arbeiten junger Gestalter in der Gegenwart auf. Die Berliner Ausstellungsmacher Wolfgang Binder und Bettina Güldner wurden eingeladen, ihre Sicht auf gestalterische Eigenarten zu zeigen, die sich so im übrigen Europa nicht finden lassen. Fotos: Aleks Slota

03. 08. 2018

David Böhm, Jiří Franta: Ausländer

Das erfolgreiche Künstlerduo David Böhm und Jiří Franta, dessen wichtigstes Kommunikationsmedium die Zeichnung ist, spielt mit Maßstäben, wechselt zwischen künstlerischen Medien und durchbricht damit unsere Vorstellungen vom Medium Zeichnung an sich. In der Sommerausstellung der Galerie TZB untersuchen die Künstler ironisch und spielerisch das Phänomen des Ausländerseins, sowohl im Hinblick auf das Leben im abgeschlossenen böhmischen Talkessel, als auch basierend auf eigenen Reiseerfahrungen. 13. 7. – 20. 9. 2018, Fotos: Aleks Slota

15. 03. 2018

Healing

Gesundheit und gesunde Lebensweise sind für Teile der heutigen Gesellschaft von maßgeblicher Bedeutung. Auch junge tschechische Künstlerinnen und Künstler, unter ihnen ausgewählte Preisträger und Finalisten des Jindřich-Chalupecký-Preises für junge Kunst, setzen sich in der Ausstellung mit diesen Themen auseinander. Sie untersuchen die Möglichkeiten und Grenzen eines modernen Gesundheitsverständnisses und suchen nach Schnittstellen zwischen Rationalität und modernen Heilverfahren auf der einen Seite und irrationalem Glauben und traditionellen Ritualen auf der anderen. Die Ausstellung Healing wurde von Tereza Jindrová kuratiert und von der Jindřich Chalupecký-Gesellschaft organisiert.

Videos

Video placehodler